Relegation und Kirchentag Polizei an der Belastungsgrenze

Die Polizei hat viel zu tun - nicht nur mit dem Kirchentag in Stuttgart. Foto: dpa
Die Polizei hat viel zu tun - nicht nur mit dem Kirchentag in Stuttgart. Foto: dpa

Am Montagabend die Relegation, am Mittwoch beginnt in Stuttgart der Kirchentag: Die Polizei im Land ist am Limit. 900 Polizisten aus Baden-Württemberg sind außerdem beim G7-Gipfel im bayerischen Elmau.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der Kirchentag, das Fußball-Relegationsspiel und der G7-Gipfel: Das Personallimit der Polizei in Baden-Württemberg ist nach Ansicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in dieser Woche erreicht. „Jetzt darf nichts mehr passieren“, sagte GdP-Landeschef Rüdiger Seidenspinner am Montag.

Rund um den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart (3. bis 7. Juni) sei der Polizeieinsatz hauptsächlich für Verkehrsmaßnahmen. Trotzdem sei die Sicherheitslage „nicht ohne“: „Viele Menschen kommen, da muss man heutzutage aufpassen.“

Eine offizielle Urlaubssperre für Polizisten gibt es laut Seidenspinner nicht, so gut wie alle Beamten seien aber diese Woche im Einsatz: beim Bundesliga-Relegationsspiel in Karlsruhe am Montag, beim Kirchentag und beim G7-Gipfel in Elmau (Bayern) am Sonntag und Montag. Laut Innenministerium unterstützen rund 900 Beamte der baden-württembergischen Polizei die Sicherheitslage in Elmau.

Unsere Empfehlung für Sie