Rems-Murr-Kreis Busfahrer verprügelt Fahrgast

Die Polizei ermittelt nach einer Prügelei in einem Bus in Erbstetten. Foto: Phillip Weingand / STZN
Die Polizei ermittelt nach einer Prügelei in einem Bus in Erbstetten. Foto: Phillip Weingand / STZN

In Erbstetten hat ein Busfahrer einen 24-jährigen Nigerianer geschlagen, getreten und dabei schwer verletzt. Die Polizei ermittelt jetzt zu den Hintergründen – und prüft, ob ein rassistisches Motiv vorliegt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Burgstetten - In einem Bus in Burgstetten-Erbstetten (Rems-Murr-Kreis) hat am späten Donnerstagabend ein Busfahrer einen Fahrgast verprügelt und schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich kurz vor 22 Uhr an einer Haltestelle an der Hauptstraße. Zeugen beobachteten von außen, wie der Fahrer auf seinen einzigen Fahrgast, einen 24 Jahre alten Asylbewerber aus Nigeria, einschlug. Der 48-Jährige soll laut der Polizei auch auf den Mann eingetreten haben, als dieser am Boden lag.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung

Laut der Polizei wollte der Fahrer den 24-Jährigen des Busses verweisen, weil er eine Pizza dabei gehabt habe. „Ob von ihm weitere Störungen ausgingen, die einen Platzverweis rechtfertigten, ist derzeit nicht bekannt“. Ein Mitarbeiter des betroffenen Omnibusunternehmens sagte hingegen, der ­24-Jährige habe keine Fahrkarte vorgezeigt, sondern den Fahrer beleidigt – und er sei als Erster handgreiflich geworden.

Der Fahrer soll schon längere Zeit auf der betroffenen Linie 255 fahren. Laut einem Polizeisprecher wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Busfahrer ermittelt. Es werde auch geprüft, ob ein rassistisches Motiv vorliege.




Unsere Empfehlung für Sie