Rems-Murr-Kreis Unfall während der Fahrprüfung

Von red 

Ein Fahrschüler würgt während seiner Prüfung in Fellbach im Rems-Murr-Kreis den Wagen ab. Eine 39-Jährige kracht ihm hinten ins Auto. Obwohl er keine Schuld hat, bekommt er keinen Führerschein.

Ein Fahrschüler in Fellbach im Rems-Murr-Kreis hat während seiner Prüfungsfahrt einen Unfall (Symbolbild). Foto: dpa
Ein Fahrschüler in Fellbach im Rems-Murr-Kreis hat während seiner Prüfungsfahrt einen Unfall (Symbolbild). Foto: dpa

Fellbach - Ein Fahrschüler ist am Dienstag in Fellbach im Rems-Murr-Kreis während seiner Prüfung in einen Unfall verwickelt worden.

Kurz nach 15 Uhr war der Mann auf der Eberhardtstraße unterwegs und sollte nach rechts in die Bühlstraße abbiegen. Weil er dort keine Vorfahrt hatte, hielt er an. Als er weiterfahren wollte, würgte er den Motor ab und eine unachtsame 39-jährige krachte mit ihrem Skoda hinten auf das Fahrschulauto. Hierbei entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Obwohl der Fahrschüler in diesem Moment nichts falsch gemacht hatte, war für den Prüfer anscheinend das Maß überschritten: Am Ende gab es für den Mann keinen Führerschein.