Remseck am Neckar Vorfahrt genommen – zwei Verletzte bei Unfall

Von red/ ala 

Eine Frau will auf der L1100 bei Remseck nach links abbiegen. Dabei übersieht sie einen 34-jährigen Audifahrer. Beim Zusammenstoß werden beide Fahrer verletzt. Ihre Wagen sind schrott.

Der Audi und der BMW sind nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat
Der Audi und der BMW sind nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Remseck am Neckar - Zwei leicht verletzte Personen und ein Schaden von 40.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend bei Remseck am Neckar.

Laut Polizei fuhr die 48-jährige Fahrerin eines BMW X 3 gegen 22 Uhr auf der Landesstraße 1100 von Neckargröningen kommend in Richtung Remseck-Hochberg (Kreis Ludwigsburg) und wollte nach links in die Kreisstraße 1666 (Soldatensträßchen) abbiegen. Beim Abbiegen übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Audi-Fahrer.

Landstraße war kurzzeitig gesperrt

Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Die L 1100 musste in Fahrtrichtung Remseck-Hochberg bis 0.45 Uhr gesperrt werden, eine örtliche Umleitung war eingerichtet.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie