Rennen in Bahrain Traumstart für Mick Schumacher beim Formel-2-Debüt

Von red/dpa 

Erfolgreiches Debüt für Mick Schumacher in der Formel 2. Bei seinem ersten Rennen der höchsten Nachwuchsklasse in Bahrain fuhr der Sohn von Michael Schumacher gleich in die Punkte.

Mick Schumacher kam bei seiner Premiere in der Formel 2 auf Rang acht. Foto: AP
Mick Schumacher kam bei seiner Premiere in der Formel 2 auf Rang acht. Foto: AP

Sakhir - Mick Schumacher ist bei seinem Debüt in der Formel 2 gleich in die Punkte gefahren. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher landete am Samstag im ersten Rennen der höchsten Nachwuchsklasse in Bahrain sogar auf dem achten Platz, nachdem er in der letzten Runde auch noch den Japaner Nobuharu Matsushita im Carlin überholte. Damit verdiente sich der 20 Jahre alte Prema-Pilot nach 32 Umläufen auf dem Wüstenkurs in Sakhir vier Punkte.

„Es war auf jeden Fall ein guter Anfang, selbst wenn ich noch jedes Mal dazulerne, wenn ich in den Wagen steige“, sagte der von Rang zehn gestartete Schumacher. „Es war ein wirklich sehr interessantes und aufregendes Rennen.“ Schumachers Teamkollege Sean Gelael musste seinen Wagen nach einem Abflug indes schon früh abstellen.

Am Sonntag (13.15 Uhr) steht noch ein kürzeres Sprintrennen auf dem Programm. Da dort in umgekehrter Reihenfolge der schnellsten acht Fahrer gestartet wird, geht Schumacher von der Pole Position in das Rennen. Den Sieg zum Saisonstart in der Formel 2 sicherte sich der Kanadier Nicholas Latifi vom Dams-Team.