Rennen in Saudi-Arabien live in RTL Die Formel 1 bleibt zum Teil im Free-TV

Max Verstappen (li.) und Lewis Hamilton kämpfen um den WM-Titel – zwei Rennen vor Schluss hat der Niederländer noch knapp die Nase vorn. Foto: imago/PanoramiC
Max Verstappen (li.) und Lewis Hamilton kämpfen um den WM-Titel – zwei Rennen vor Schluss hat der Niederländer noch knapp die Nase vorn. Foto: imago/PanoramiC

Die Formel 1 ist spannend wie selten, Max Verstappen und Lewis Hamilton streiten sich um den WM-Titel. Zwar bleibt die Rennserie auch 2022 bei Bezahlsender Sky, doch immerhin sind einige Rennen frei empfangbar zu sehen.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Formel 1 befindet sich auf der Zielgeraden: An diesem Sonntag (18.30 Uhr/RTL) kommt es zum vorletzten Duell in dieser Saison zwischen den Titelkandidaten Max Verstappen (351,5 Punkte) und Lewis Hamilton (343,5). Dabei könnte der Niederländer vorzeitig Weltmeister werden, doch die Chance darauf ist (vorausgesetzt Hamilton fällt nicht aus) nicht übermäßig groß. Die Formel-1-Freunde in Deutschland dürfte es freuen, dass sie live mit dabei sein kann, denn dieser Grand Prix ist einer von vieren in diesem Jahr, für die sich der Kölner Sender die Live-Rechte gesichert hat. Bezahl-Sender Sky besitzt die Erstrechte und überträgt 2021 sämtliche Großen Preise in Deutschland.

Lesen Sie aus unserem Angebot: So wird Max Verstappen vorzeitig Weltmeister

Auch in der kommenden Saison wird RTL viermal live dabei sein. Der Privatsender und Sky einigten sich auf einen entsprechenden Vertrag – welche Rennen der Free-TV-Sender 2022 zeigen wird, ist allerdings noch nicht geklärt. Nachdem RTL zuletzt das Wettbieten um die Rechte der Formel 1 gegen den Pay-TV-Anbieter verloren hatte, erwarb er nun erneut eine Sub-Lizenz.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Darüber spricht man im Fahrerlager von Dschidda

Sky zeigte sich zuletzt sehr erfreut über die Entwicklungen bezüglich der Quoten für die Formel-1-Übertragungen. Der Sender berichtete, er habe in dieser Saison eine knapp 50-prozentige Steigerung des Zuschauerinteresses registriert. „Wir sind sehr glücklich mit der Saison“, sagte Sky-Manager Karl Valks, „unsere Ziel sind rundum erfüllt.“ 2020 hatte Sky noch alle Rennen parallel mit RTL gesendet und war auf einen Schnitt von 550 000 Zuschauern pro Grand Prix gekommen. Bei Großen Preis von Katar vor knapp zwei Wochen sahen rund 670 000 Zuschauer den Sieg von Lewis Hamilton live bei Sky, das waren 7000 mehr als in Brasilien. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 4,2 Prozent, in der jungen Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) bei 8,6 Prozent. Die Rennen in Mexiko (700 000) und den USA (640 000) lagen auf einem ähnlichen Niveau. Die Free-TV-Übertragungen bei RTL erreichten in der Saison 2020 im Schnitt gut vier Millionen Zuschauer.

Unsere Empfehlung für Sie