Renningen/Bad Herrenalb Verdächtiger Gewalttäter festgenommen

Von  

Einen schnellen Fahndungserfolg hat die Polizei im Fall des mit europäischem Haftbefehl gesuchten Markus Krieg erreicht. Er wurde am frühen Samstagmorgen in Bad Herrenalb festgenommen. Er hatte in Renningen eine 21-jährige bedroht und angegriffen.

  Foto: dpa
  Foto: dpa

Renningen/Bad Herrenalb - Einen schnellen Fahndungserfolg hat die Polizei im Fall des mit europäischem Haftbefehl gesuchten Markus Krieg erreicht. Er wurde am frühen Samstagmorgen in Bad Herrenalb festgenommen.

Wie wir berichteten, hatte der 47-Jährige über eine Internet-Plattform Kontakt zu einer 21-jährigen Frau aufgenommen und sie unter dem Verwand, einen Babysitter zu benötigen, am Dienstagnachmittag zu einem landwirtschaftlichen Anwesen am Ortsrand des Renninger Stadtteils Malmsheim bestellt. Dort hatte er die Frau mit einem Messer bedroht und versucht, sie ins Gebäude zu zerren. Die 21-Jährige konnte sich jedoch befreien und unweit des Tatortes einen Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam machen. Der Tatverdächtige, der sie zunächst verfolgt hatte, ergriff die Flucht in einem weißen Peugeot, der am Folgetag in Weil der Stadt-Merklingen verlassen aufgefunden wurde.

Im Zuge der intensiven Fahndung hat schließlich die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart richterlich angeordnete Öffentlichkeitsfahndung zum Erfolg geführt. Nach dem Hinweis eines Zeugen wurde der 47-Jährige am Samstagmorgen, gegen 4 Uhr in Bad-Herrenalb von einem Einsatzkommando der Polizei festgenommen. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, wollte er sich von dort aus vermutlich nach Dänemark absetzen.

Der Haftbefehl wurde noch am frühen Nachmittag vom Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart in Vollzug gesetzt. Der Tatverdächtige wurde in ein Vollzugskrankenhaus eingewiesen, da er sowohl bei seiner Festnahme als auch im Polizeigewahrsam versucht hatte, sich selbst Verletzungen beizubringen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.