Renningen Hund beißt Mädchen in die Wade: Hundehalter gesucht

Von flo 

Mit ihrer Freundin war die 15-Jährige im Längenbühl zu Fuß in Richtung Renningen unterwegs. Auf Höhe der Straße „Weinberg“ biss ein Hunden zu.

 Quelle: Unbekannt
Quelle: Unbekannt

Renningen - Ein Hund hat in Renningen eine 15-Jährige in die rechte Wade gebissen. Das teilt die Polizei mit und bittet Zeugen, sich zu melden. Denn der Hundehalter hatte sich nach dem Vorfall aus dem Staub gemacht. Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg erst jetzt berichtet, ereignetet sich der Vorfall schon am Samstag gegen 17.30 Uhr.

Unterwegs am Längenbühl

Mit ihrer Freundin war die 15-Jährige im Längenbühl zu Fuß in Richtung Renningen unterwegs. Auf Höhe der Straße „Weinberg“ kam ihnen ein Mann mit zwei angeleinten Hunden entgegen, wobei eines der Tiere in die Wade biss. Der Hundeführer erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Mädchens. „Vermutlich im Schock entgegnete sie ihm, dass es ihr gut gehe“, berichtet ein Polizeisprecher.

Ein weißer und ein schwarzer Hund

Der Mann ist etwa 30 Jahre alt und circa 195 Zentimeter groß ist. Bei dem Hund, der die 15-Jährige angegriffen hatte, soll es sich um einen weißen, kniehohen Vierbeiner handeln. Der zweite Hund ist schwarz und ähnelt vermutlich einer Bulldogge. Für die Ermittlungen ist Hundeführerstaffel zuständig, die um sachdienliche Hinweise (Telefon 0 71 41 / 1 89) bittet.




Veranstaltungen