Renovierung im Bundestag Erstmals seit 1999 neuer Teppich für Plenarsaal

Der Plenarsaal des Bundestags bekommt einen neuen Teppichboden Foto: dpa
Der Plenarsaal des Bundestags bekommt einen neuen Teppichboden Foto: dpa

Der Plenarsaal des Bundestags bekommt einen neuen Teppichboden. Nach Angaben der Bundestagsverwaltung wird auch die Technik erneuert, die unter dem Teppich im Boden eingebaut ist.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Erstmals seit 20 Jahren erhält der Plenarsaal des Bundestags einen komplett neuen Teppichboden. Eine Woche nach der letzten Sitzung des Parlaments vor der Sommerpause waren am Freitag im Reichstagsgebäude die Regierungsbank und die Abgeordnetensitze abmontiert und der alte Teppich bereits entfernt. Das Rednerpult, die Bank des Präsidiums und die Deutschlandfahnen links und rechts davon waren sorgfältig unter Folie verhüllt.

Nach Angaben der Bundestagsverwaltung wird auch die Technik erneuert, die unter dem Teppich im Boden eingebaut ist. Auch sie hat 20 Jahre lang gehalten. Dabei handelt es sich um Kabel für die Feuerlöschanlage und die Induktive Höranlage für Hörbehinderte.

Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich den Angaben zufolge auf 419 000 Euro, wobei allein die knapp 1540 Quadratmeter Teppich samt Verlegen mit rund 244 000 Euro zu Buche schlagen. Der Preis von 160 Euro pro Quadratmeter ergibt sich laut Bundestagsverwaltung aus dem Umstand, dass der Teppich luftdurchlässig sein muss, weil die Lüftung über den Fußboden erfolgt.




Unsere Empfehlung für Sie