Rettungsaktion für adipösen Igel Feuerwehr muss beleibten Igel aus Rohr befreien

Von red/dpa 

Die Feuerwehr musste einen recht wohlgenährten Igel in Steinen (Kreis Lörrach) aus einer misslichen Lage befreien. Das Tier war in einen Abwasserschacht gelangt und wollte dann durch ein senkrechtes Rohr wieder herausklettern.

Nach einem Gesundheitscheck beim Tierarzt sei das unverletzte Tier auf einem Nachbargrundstück ausgesetzt worden. (Symbolbild) Foto: imago images/blickwinkel/M. Henning
Nach einem Gesundheitscheck beim Tierarzt sei das unverletzte Tier auf einem Nachbargrundstück ausgesetzt worden. (Symbolbild) Foto: imago images/blickwinkel/M. Henning

Steinen - Einen wohlgenährten Igel musste die Feuerwehr in Steinen (Kreis Lörrach) aus einer misslichen Lage befreien. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war das Tier am Vortag in einen Abwasserschacht gelangt und wollte dann durch ein senkrechtes Rohr wieder herausklettern.

„Dabei blieb der doch recht adipöse Igel stecken“, hieß es bei den Beamten. Die Feuerwehr habe ihn jedoch befreien können. Nach einem Gesundheitscheck beim Tierarzt sei das unverletzte Tier auf einem Nachbargrundstück ausgesetzt worden, auf dem er sich auch sonst immer aufhalte.

Unsere Empfehlung für Sie