Rezept vom Profikoch Rosenkohl mit knuspriger Käsekruste

Gekocht und mit Käse überbacken, wird Rosenkohl zum Leckerbissen. Foto: FACTUM-WEISE
Gekocht und mit Käse überbacken, wird Rosenkohl zum Leckerbissen. Foto: FACTUM-WEISE

Wer Wert auf saisonale Küche legt, kommt im Januar an Rosenkohl nicht vorbei. Wie man die kleinen grünen Vitaminbomben so zubereiten kann, dass sie jedem schmecken, verrät uns der Profikoch Harald Sellner aus Kernen/Stetten.

Stuttgart - Im Januar steht Rosenkohl auf dem Speiseplan vieler Restaurants, die Wert auf regionale und saisonale Küche legen. Harald Sellner, der Küchenchef des Restaurants Ochsen in Kernen/Stetten, verrät sein Rezept für einen mit Käse überbackenen Rosenkohl.

Zutaten für vier Personen

1 kg frischer Rosenkohl

160 g Emmentaler gerieben

1 Zwiebel

250 ml Sahne

60 g Paniermehl

etwas Butter

Pfeffer, Kümmel Muskatnuss

Zubereitung

Rosenkohl waschen und von äußeren Blättern befreien. Strunk kreuzweise einschneiden. Rosenkohl in gut gesalzenem Wasser mit etwas Kümmel bissfest garen, anschließend in etwas Eiswasser abschrecken. Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter glasig schmoren. Feuerfeste Form buttern, Backofen auf 180 bis 200 Grad (Umluft) vorheizen. Geriebenen Emmentaler, Sahne und Paniermehl in einer Schüssel gut vermengen und mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Rosenkohl eventuell halbieren, mit den Zwiebelwürfeln in der Backform verteilen, mit der Käsemasse übergießen und mit Butterflöcken belegen. Im Ofen 15 bis 20 Minuten backen.

Unsere Empfehlung für Sie