Vorfall in Rheinland-Pfalz Zug überrollt schlafenden 15-Jährigen – Jugendlicher überlebt

Von smr/dpa 

Ein Jugendlicher ist im rheinland-pfälzischen Kirn von einem Regionalzug überrollt worden – und hat überlebt. In welcher Gefahr er schwebte, bekam der 15-Jährige gar nicht mit.

Alarm in Kirn wegen eines Nickerchens im Gleisbett (Symbolbild). Foto: dpa/Soeren Stache
Alarm in Kirn wegen eines Nickerchens im Gleisbett (Symbolbild). Foto: dpa/Soeren Stache

Kirn - Ein 15-Jähriger ist in der rheinland-pfälzischen Kleinstadt Kirn nur knapp dem Tod entronnen. Der betrunkene Jugendliche hatte sich nach einem Treffen mit Freunden in Kirn im Kreis Bad Kreuznach auf dem Heimweg ausruhen wollen – und sich dabei in der Nacht zum Mittwoch unbewusst zwischen zwei Schienen auf das Gleisbett einer Bahnstrecke gelegt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der 15-Jährige schlief ein und bekam gar nicht mit, wie ein Regionalzug über ihn hinweg fuhr.

Der Zugführer bemerkte den Jugendlichen dagegen und alarmierte umgehend die Leitstelle der Bahn. Der Bahnverkehr auf dem Abschnitt der Bahnstrecke zwischen Frankfurt am Main und Saarbrücken wurde sofort gesperrt. Rettungskräfte fanden den Jugendlichen unversehrt vor und mussten ihn wecken.

Jugendlicher feiert zweiten Geburtstag

„Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Person um einen alkoholisierten 15-jährigen handelte, der sich bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht bewusst war, wie ihm geschah und insbesondere wie es ihm hätte geschehen können“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Polizei. Der 15-Jährige gab an, nicht zu wissen, wo er sich befunden habe. Ihm wurde mit einem eindringlichen Gespräch verdeutlicht, dass er „den heutigen Tag auch als zweiten Geburtstag ansehen könnte“. Danach wurde er in die Obhut seines Vaters übergeben.




Unsere Empfehlung für Sie