Rihanna Popstar reicht Klage gegen eigenen Vater ein

Verklagt ihren Vater: Sängerin Rihanna. Foto: Invision
Verklagt ihren Vater: Sängerin Rihanna. Foto: Invision

Rihanna hat eine Klage gegen Ronald Fenty eingereicht – dies ist ihr Vater. Die Firma Fenty Entertainment solle mit dem Namen des Popstars unberechtigterweise Geschäfte gemacht haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Popstar Rihanna hat ihren Vater verklagt. Die Sängerin reichte am Dienstag in Los Angeles Klage gegen Ronald Fenty mit dem Vorwurf ein, dessen Firma Fenty Entertainment suggeriere fälschlicherweise eine Verbindung zu ihr. Damit habe ihr Vater eine von ihr geschützte Marke illegal verwendet.

Rihanna heißt mit vollem Namen Robyn Rihanna Fenty. Die 30-Jährige erklärte in der Klage, sie habe ihren Nachnamen für eine Kosmetikmarke und andere Unternehmen verwendet, und zwar bereits ab 2012. Fenty Entertainment, eine Talentagentur und Produktionsfirma, wurde 2017 gegründet.

Schadenersatz gefordert

Rihanna forderte ihren Vater und dessen Geschäftspartner mit der Klage auf, den Namen weiter zu nutzen. Außerdem verlangte sie Schadenersatz in noch nicht genannter Höhe.




Unsere Empfehlung für Sie