Das Robert Bosch Krankenhaus plant umfangreiche Zukunftsinvestitionen. Rund 600 Millionen Euro sollen dafür ausgegeben werden. Die Lungenklinik Schillerhöhe wird im Standort Burgholzhof integriert, die Forschung verstärkt. Das soll auch den Patienten zugute kommen.

Lokales: Mathias Bury (ury)

Stuttgart - Nach Jahren wachsenden Erfolgs befindet sich das Robert Bosch Krankenhaus (RBK) in einer Umbruchphase. Die Geburtshilfe am Standort Charlottenhaus musste aufgegeben werden, weil für einen Belegarzt kein Nachfolger gefunden wurde, die Fluktuation in der Pflege war hoch, und auch die Patientenzahlen stagnierten in einigen Bereichen oder sanken sogar leicht. Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass das RBK die renommierte Lungenklinik auf der Schillerhöhe in Gerlingen in einigen Jahren auf den Burgholzhof holen wird.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart Investition