Die Fußball-Nationalmannschaft von Montenegro hat einen neuen Nationaltrainer. Ein früherer Jugendspieler der Stuttgarter Kickers soll die Auswahl wieder in die Erfolgsspur führen.

Robert Prosinečki wird neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Montenegro. Wie der Verband FSCG am Freitag mitteilte, hat der ehemalige kroatische Nationalspieler einen Einjahresvertrag unterschrieben. Prosinečki tritt die Nachfolge von Miodrag Radulović an. 

 

Seinen letzten Posten als Nationaltrainer hatte Prosinečki von 2018 bis 2019 in Bosnien-Herzegowina inne, zuletzt war er beim kroatischen Erstligisten NK Rudeš unter Vertrag gewesen. 

In Schwenningen geboren

Bei der WM 1998 in Frankreich wurde Prosinečki mit Kroatien Dritter, auf dem Weg dorthin hatte das Team Deutschland im Viertelfinale ausgeschaltet. Bis zu seinem elften Lebensjahr hatte der gebürtige Schwenninger bei den Stuttgarter Kickers gespielt.

Vor der kroatischen Unabhängigkeit kam er 14-Mal für Jugoslawien zum Einsatz. Im Klubfußball spielte er unter anderem für Real Madrid und den FC Barcelona. Mit Roter Stern Belgrad gewann er 1991 den Europapokal der Landesmeister.