„Rock am Ring“ Rammstein und die Toten Hosen spielen schon 2017 wieder am Nürburgring

Das Festival „Rock am Ring“ kehrt an den Nürburgring zurück. Foto: dpa
Das Festival „Rock am Ring“ kehrt an den Nürburgring zurück. Foto: dpa

Das Traditionsfestival „Rock am Ring“ kehrt überraschend zurück an den Nürburgring. Schon 2017 veranstaltet die Marek Lieberberg Konzertagentur das dreitägige Musikspektakel wieder an dem Originalschauplatz.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das FestivalRock am Ring“ kehrt von seinem Exil auf dem Flugplatz Mendig nach zwei Jahren an den Nürburgring zurück. „Diese überraschende Entscheidung ist unausweichlich“, erklärten die Marek Lieberberg Konzertagentur und Live Nation in einer Stellungnahme am Montag. „Es gehe darum, das größte deutsche Festival langfristig zukunftsfähig zu gestalten.“

Der Flugplatz Mendig sei nicht mehr haltbar. „Trotz Rekordbesucherzahlen werde die Wirtschaftlichkeit durch immense spezifische Anforderungen auf Dauer in Frage gestellt“, heißt es in einer Erklärung“, „ständig erweiterte Auflagen der Naturschutzbehörden im Hinblick auf Umwelt-, Arten- und Gewässerschutz machten jetzt weitere Investitionen in Millionenhöhe erforderlich, ohne auf Dauer eine Genehmigungsfähigkeit zu gewährleisten.“

Auf Kernaufgaben konzentrieren

Deshalb sei man zum Nürburgring zurückgekehrt, der als Veranstaltungsstätte „mit klaren, überschaubaren Auflagen genehmigt ist“. Hier könne man sich auf die Kernaufgabe konzentrieren, das traditionsreichste deutsche Festival inhaltlich und qualitativ zu gestalten. Die Betreiber haben sich nach Aussage der Organisatoren glaubwürdig und zu beiderseits annehmbaren Bedingungen um eine Rückkehr bemüht.

Für Rock am Ring 2017 sind bisher rund 40.000 Drei-Tages-Tickets verkauft, die nunmehr für den Nürburgring Gültigkeit haben. Geplant sind vom 2. bis 4. Juni unter anderem Konzerte von den Toten Hosen, Rammstein, System Of A Down.




Unsere Empfehlung für Sie