Rosenmontag im Rems-Murr-Kreis Mit Colaflasche auf den Kopf geschlagen

Von aim 

Eine Rosenmontagsparty in Auenwald-Unterbrüden hat für einen 26-Jährigen ein abruptes Ende genommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Mann von einem 16-Jährigen mit einer Flasche verletzt worden sein.

Ein Mann musste nach einer Faschingsparty ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein Mann musste nach einer Faschingsparty ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Auenwald-Unterbrüden - Eine Rosenmontagsparty in der Auenwaldhalle im Rems-Murr-Kreis endete für einen 26-Jährigen gegen 23 Uhr mit der Fahrt in ein Krankenhaus. Laut Polizeimeldung soll der junge Mann im Zuge einer Auseinandersetzung von einem 16-Jährigen verletzt worden sein. Der Jugendliche schlug dem Mann laut Bericht mit einer Colaflasche auf den Kopf.

Hintergründe des Streits sind unklar

Wie und warum es zu dem Streit gekommen ist, sei noch unklar, berichtete die Polizei. Bisher stehe nur fest, dass der 16-Jährige an der Bar mit mehreren Personen aneinander geraten sei. Dann griff er laut Polizeibericht nach der Flasche und schlug mutmaßlich damit auf den 26-Jährigen ein. Schließlich soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen sein. Weitere Beteiligte wurden offenbar nicht verletzt.

Die Beamten ermitteln in dem Vorfall. Zeugen der Auseinandersetzung melden sich bei der Polizei unter folgender Telefonnummer: 07191/35260.