Rot am See Mann dringt auf Suche nach seinem Schlüssel in Haus ein

Der Platzverweis durch die Polizei zeigte nur wenig Wirkung. (Symbolbild) Foto: imago images/teamwork/Achim Duwentäster
Der Platzverweis durch die Polizei zeigte nur wenig Wirkung. (Symbolbild) Foto: imago images/teamwork/Achim Duwentäster

Ein Mann verschafft sich Zugang in ein Haus – im Irrglauben, dass sich dort sein Hausschlüssel befände. Nachdem die Polizei ihn wegschickt, kreuzt er wieder dort auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rot am See - Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Zolläckerstraße hat laut Polizei am Dienstag kurz nach 20 Uhr in Rot am See (Kreis Schwäbisch Hall) einen Notruf abgesetzt, da sich ein Mann unberechtigterweise in dem Gebäude aufgehalten haben soll. Offenbar war der 29-Jährige auf der Suche nach seinem Hausschlüssel und der irrigen Meinung, dieser befinde sich in dem Gebäude.

Nachdem die Bewohner den 29-Jährigen aufgefordert hatten, das Gebäude zu verlassen, kam es laut Polizeibericht zum Streit. Der Eindringling ging die 53-jährige Anruferin demnach körperlich an, sodass diese stürzte. Danach soll es zu einem Gerangel zwischen dem 29-Jährigen und einem anderen, 60-jährigen Bewohner gekommen sein. Letztlich kam diesem ein weiterer Bewohner zu Hilfe. Beim Eintreffen der Polizeistreife wurde dem 29-Jährigen ein Platzverweis erteilt.

Gegen 21.30 Uhr meldeten sich die Bewohner des Gebäudes erneut, dass der 29-Jährige erneut in ihrem Haus sei. Er wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen. Auf ihn kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

Unsere Empfehlung für Sie