Royals im Fußballfieber Prinz George bejubelt seine Lieblingsmannschaft

Von Chiara Sterk 

Der kleine Prinz George durfte am Samstag zum ersten Mal zu einem Spiel seiner Lieblingsmannschaft Aston Villa ins Stadion. Als die auch noch gegen Norwich City gewannen, war die Freude des kleinen Adligen groß.

Mit Papa Prinz William, Mama Herzogin Kate durfte der königliche Nachwuchs Prinz George  am Wochenende zum ersten Mal ins Stadion. Foto: glomex
Mit Papa Prinz William, Mama Herzogin Kate durfte der königliche Nachwuchs Prinz George am Wochenende zum ersten Mal ins Stadion. Foto: glomex

Norwich - Prinz George hatte am Wochenende gleich mehrere Gründe, sich zu freuen: Denn der Sprössling von Prinz William und Herzogin Kate durfte zum ersten Mal zu seiner Lieblingsmannschaft Aston Villa ins Stadion – und die gewannen bei seinem Besuch haushoch mit 5:1 gegen Norwich City.

Prinz George ist großer Fan des Birminghamer Fußballklubs Aston Villa. Der Profifußballverein ist auch als Villa und The Villans bekannt und stammt aus dem Stadtteil Aston in Birmingham. Nach drei Jahren in der Football League Championship spielt die Lieblingsmannschaft des Royals nun wieder in der Premier League.

Der sechsjährige ist nach seinem Papa Prinz William der nächste Thronfolger von Großbritannien. Um dafür vorbereitet zu werden, geht der kleine Adlige auf die St. Thomas’ School in Battersea im Südwesten Londons. Dort stehen Musik, Schauspiel, Informatik und Sprachen auf dem Stundenplan.

Wie es aussieht, wenn sich der kleine Royal freut, sehen Sie im Video.