RTL-Show „Der Bachelor“ Viel Tequila und erste Kinderwünsche

Ein Feuerwerk und mit dem Bachelor im Wasser knutschen: Für Eva einfach nur „Wow!“ Foto: TVNOW
Ein Feuerwerk und mit dem Bachelor im Wasser knutschen: Für Eva einfach nur „Wow!“ Foto: TVNOW

Die sechste Folge der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ wurde für Jade eine Geduldsprobe. Steffi suchte indes mit wichtigen Botschaften die Vier-Augen-Gespräche. Ausgerechnet dann knisterte es erotisch, als der Bachelor nicht dabei war.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - In der sechsten Folge der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ haben acht Kandidatinnen um die Rosen des umworbenen Andrej Mangold gekämpft. Jenny zeigte sich in der ganzen Folge von ihrer gewohnt eifersüchtigen Seite und auch Jade wurde ungeduldig, weil Andrej sich nie Zeit für sie nahm. Gleich zu Beginn der Woche wurde Nathalia auserwählt. Es begann mit einem Klingeln an der Villa, in der die Frauen um die Gunst des Bachelors buhlen.

Da war er, der Bachelor, um Nathalia, die er als „Sexbombe“ betitelt hatte, zu einem Einzeldate abzuholen. Die 25-Jährige war im Auto so aufgeregt, dass sie gar nicht wusste, was sie sagen sollte. Erst mal erzählen, dass sie 2018 das „Sommer-Mädchen“ der Bild-Zeitung war und mit dem Preisgeld ihren Eltern einen Urlaub schenken wollte. Der Bachelor zeigte sich schwer beeindruckt: „Du hast echt ein großes Herz.“ Dann führte er die Brasilianerin zu einer Shoppingtour aus und zeigte sich von seiner gönnerhaften Seite: „Ich gehe gerne mit Frauen shoppen. Es macht mir unheimlich Spaß, einer Frau eine Freude zu machen.“ Er suchte ihr ein auberginefarbenes, bodenlanges Kleid aus, dazu glitzernde Schuhe.

Als es dunkel wurde, führte er Nathalia auf eine Terrasse mit Live-Musik. Die beiden standen sich alleine auf der Tanzfläche gegenüber. Sie war noch immer aufgeregt, hauchte: „Oh Gott.“ Und: „Du hast so schöne Augen.“ Und dann: „Ich muss mich so zusammenreißen, damit die Tränen nicht runterkommen.“ Danach führte Andrej Natahalia – wohin sonst – auf eine Couch. Sie legte ihren Kopf auf seine Brust. Er fuhr ihr durch die Haare und sagte: „Du bist ein herzensguter Mensch.“

Knutschen im Wasser und Feuerwerk

Die Ditzingerin Vanessa konnte den Bachelor am darauffolgenden Tag offenbar beim Gruppendate überzeugen. „Sie strahlt immer“, sagte Andrej über sie. Das Parasegeln, das den Rahmen des Dates bildete, schien ihm kurz etwas unangenehm zu sein: Beim Abheben entwischte ihm tatsächlich ein „Oh mein Gott!“ Jade nutzte den kurzen Moment in der Luft, um Andrej zu sagen, dass sie zwar immer eine Rose bekomme, aber er nie Zeit mit ihr verbringe. Das sollte ihr jedoch nicht helfen: Er nahm sich in der ganzen Folge keine Zeit für sie.

Später verbrachten Eva und Andrej ein recht seltsames Abendessen. Sie erzählte von ihrem zehn Jahre älteren Ex-Freund, der in Mumbai lebte. Den Bachelor beschlich das Gefühl, dass sie vielleicht nur des Geldes wegen mit ihm zusammen gewesen sei.

Als sie sich in weiteren widersprüchlichen Aussagen verhaspelte, wollte er es dann aber doch nicht so genau wissen – und lud sie zum Baden in den Swimmingpool ein. Dort streichelte er sie, ein Feuerwerk explodierte, sie knutschten. Für Eva war es: „Wow. Einfach nur wow. Es war mega romantisch. Und einfach nur…. Perfekt.“

Wildere Partys ohne Bachelor

Am Día de los Muertos nahm der Bachelor Jennifer, Nadine, Claudia und Steffi auf die Straßen Mexikos mit. Die 32-jährige Steffi musste gleich zu Beginn des Gruppendates etwas Wichtiges mit ihm besprechen: ihren Kinderwunsch. Andrej beruhigte sie: Auch er wolle Kinder. Die zurückgebliebenen Kandidatinnen in der Villa tranken indes Tequila und tanzten.

Eva kniete auf dem Boden und präsentierte ihren Hintern, Jade setzte sich auf sie und bewegte ihre Hüften rhythmisch zu Evas Po. Dann ging es weiter wie im Softporno: Zu Vanessa sagte Eva: „Ey, du bist ja nass“, als sie sie von hinten antanzte, und Jade strich sie über die Brüste. Als die restlichen Frauen nach Hause kamen, waren die Partymädels zu betrunken, um sich für deren Tag zu interessieren.

Vanessa bleibt im Rennen

In der Nacht der Rosen musste der Bachelor dann nach dem Knutschen im Pool doch noch eine wichtige Sache klären: War Eva mit ihrem Ex nur aus finanziellen Gründen zusammen? Die Antwort: natürlich nicht. Der Bachelor erleichtert: „Das hat dann schon auch gut getan. Klaro.“ Steffi, die Kandidatin mit dem Kinderwunsch, wollte ihn vor seiner Entscheidung noch einmal unter vier Augen sehen. Sie hatte ihm etwas ganz Wichtiges mitzuteilen: Sie finde ihn toll.

Davon fühlte sich der Bachelor so geschmeichelt, dass er ihr am Abend der Entscheidung die erste Rose überreichte. Auch Jenny, mit der er eine starke Verbindung spürte, kam weiter. Genau wie Jade, die noch immer vergebens auf ein Einzel-Date wartete, Vanessa, Eva und Nathalia. Claudia, von der man in der ganzen Folge nichts mitbekommen hatte, flog hingegen raus. Sie teilte ihr Schicksal mit Nadine, die sich unter Tränen verabschiedete. Selbst der Bachelor musste ein paar Tränchen wegwischen, als sie zum Abschied rief: „Wir trinken jetzt erst mal einen Tequila!“




Unsere Empfehlung für Sie