Rückruf von GAZi-Käse Mehrere Käse-Produkte zurückgerufen

Von red/dpa 

Der Hersteller Garmo hat Zopf-Käse der Marke GAZi zurückgerufen. Die bundesweit verkauften Zopfkäse-Produkte könnten Metallpartikel enthalten.

Mehrere Zopfkäse-Produkte von Gazi wurden zurückgerufen. (Symbolbild) Foto: imago/Steinach/Sascha Steinach
Mehrere Zopfkäse-Produkte von Gazi wurden zurückgerufen. (Symbolbild) Foto: imago/Steinach/Sascha Steinach

Stuttgart - Der Hersteller Garmo hat bundesweit verkauften Zopfkäse der Marke GAZi zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich kleine Metallpartikel darin befänden, teilte das Stuttgarter Unternehmen mit.

Betroffen sind - unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum - folgende Produkte: GAZi Yumak Örgü Peyniri - Fein geschnittener Zopfkäse ca. 200g vakuumiert sowie GAZi Yumak Örgü Peyniri - Fein geschnittener Zopfkäse 200g vakuumiert, GAZi Örgü Peyniri – Zopfkäse - 40% Fett i. Tr. ca. - 250g vakuumiert. Zurückgerufen wurde auch Käse der Marke ALSUHUL: Chilal – 40 % Fett i. Tr. - ca. 200g vakuumiert.

Belieferte Unternehmen hätten die Ware bereits aus dem Verkauf genommen, hieß es. Kunden würden den Kaufpreis bei Rückgabe bereits gekaufter Produkte erstattet bekommen.




Unsere Empfehlung für Sie