Rückrufaktion Kaufland nimmt Kinderschaukel aus dem Sortiment

Das Unternehmen Kaufland ruft eines seiner Produkte zurück. Es besteht Verletzungsgefahr. (Archivbild) Foto: dpa/Jens Wolf
Das Unternehmen Kaufland ruft eines seiner Produkte zurück. Es besteht Verletzungsgefahr. (Archivbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Elemente am Mittelstück der „Kinderschaukel 3 In 1“ können nach Angaben des Neckarsulmer Unternehmens brechen. Kaufland rät zur Rückgabe des Produkts.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Neckarsulm - Weil bei einer Kinderschaukel Elemente am Mittelstück brechen könnten, hat das Unternehmen Kaufland das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Es handelt sich dabei um die „Kinderschaukel 3 In 1“. Wie die Warenhauskette mit Sitz im baden-württembergischen Neckarsulm am Mittwoch mitteilte, besteht die Gefahr, dass Kleinkinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren durchrutschen und sich verletzen.

„Aus diesem Grund sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Artikel nicht weiter verwenden“, heißt es in einer Mitteilung. Die Warenhauskette habe die Schaukel aus dem Sortiment genommen. Das Produkt können in allen Filialen des Unternehmens zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage eines Kassenbons.

Unsere Empfehlung für Sie