Russischer Präsident Putin: Greta Thunberg wird manipuliert

Von red/AP 

Der russische Präsident Wladimir Putin kann die Euphorie für die Klimaaktivistin Greta Thunberg nicht nachvollziehen. Zudem glaubt er, dass die Schweden gesteuert wird.

Wladimir Putin hegt Zweifel, ob Greta Thunberg alle komplexen Themen rund ums Klima versteht. Foto: dpa/Sergei Karpukhin
Wladimir Putin hegt Zweifel, ob Greta Thunberg alle komplexen Themen rund ums Klima versteht. Foto: dpa/Sergei Karpukhin

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat angedeutet, die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg könne manipuliert worden sein, um den Interessen anderer zu dienen. „Es ist bedauerlich wenn jemand Kinder und Jugendliche in seinem Interesse nutzt“, sagte Putin bei einem Energieforum in der russischen Hauptstadt am Mittwoch, ohne ins Detail zu gehen.

Putin nannte Thunberg ein „freundliches und ernsthaftes Mädchen“, das komplexe globale Themen wie die Barrieren auf dem Weg zu sauberer Energie in Entwicklungsländern nicht verstehe. „Ich teile den Jubel über Greta Thunberg nicht.“

Lesen Sie hier: Greta-Wutrede gibt es jetzt auch als Metal-Version

Thunberg inspirierte andere Schüler dazu, freitags die Schule zu bestreiken und für Aktionen gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Bei einem Klimagipfel der Vereinten Nationen im September rügte sie Staats- und Regierungschefs dafür, nicht genug zu tun: „Was fällt Ihnen ein?“

Laut Putin hat Russland seine Verpflichtungen eines internationalen Abkommens zur Bekämpfung der Erderwärmung erfüllt.