Rutesheim 22-Jähriger greift Polizisten an

Der junge Mann muss die Nacht im Polizeirevier verbringen. Foto: Pixabay
Der junge Mann muss die Nacht im Polizeirevier verbringen. Foto: Pixabay

Bei einer Kontrolle auf der Pforzheimer Straße wird ein junger Mann aggressiv und wehrt sich gegen die Festnahme.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rutesheim - Zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und einem 22-jährigen Mann ist es in der Nacht auf Donnerstag in Rutesheim gekommen. Der Mann muss sich nun wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

Wie die Polizei berichtet, war eine Streifenwagenbesatzung am Donnerstag gegen 1 Uhr früh in der Pforzheimer Straße unterwegs für Kontrollen. Ein 22-Jähriger, der deutlich nach Alkohol gerochen habe, wollte sich gegenüber den Beamten nicht ausweisen. „Auch mehrmaligen Aufforderungen, den Ausweis auszuhändigen, kam er nicht nach, sondern wurde zunehmend aggressiver“, so die Polizei. Er sollte außerdem seine Hände aus den Jackentaschen nehmen. „Weil er daraufhin eine plötzliche Stichbewegung in Richtung eines Beamten ausführte, griffen die Einsatzkräfte nach ihm.“ Es kam zur Auseinandersetzung, auch die Handschellen wollte sich der Mann nicht anlegen lassen. Den Beamten gelang es schließlich, ihn zu überwältigen. Im Streifenwagen wie auch auf dem Revier versuchte er erneut, die eingesetzten Polizisten zu attackieren, verletzt wurde aber niemand.

Der junge Mann, der die Beamten während der ärztlichen Prüfung noch fortwährend beleidigte, musste die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg verbringen.




Unsere Empfehlung für Sie