Rutesheim Die Werkrealschule ist vorerst gerettet

Von Arnold Einholz 

Die Werkrealschule an der Theodor-Heuss-Schule ist gerettet. Zuletzt haben sich doch noch insgesamt 15 Schüler für die Klasse 5 angemeldet.

Die Grundschule Foto: factum/Archiv
Die Grundschule Foto: factum/Archiv

Rutesheim - Es ist eine freudige Nachricht: „Die Werkrealschule an der Theodor-Heuss-Schule ist gerettet“, hat Martin Killinger dem Gemeinderat verkündet. Der Erste Beigeordnete hat dem Gremium die Entwicklung der Schüler- und Klassenzahlen im nächsten Schuljahr vorgelegt.

„Wir sind natürlich glücklich, dass der Fortbestand der Werkrealschule für mindestens zwei weitere Jahre gesichert ist“, sagte Friedericke Bailer, die Rektorin der Theodor-Heuss-Schule gestern. Das sei der schöne Lohn für die Anstrengungen der Kollegen, die sich hoch motiviert für den Erhalt eingesetzt hätten – mit Elterngesprächen, Schnupperunterricht für Viertklässler, Informationsaktionen. „Das ist auch gut so, weil es Kinder gibt, die am besten bei uns gefördert werden können, denn letztendlich sind wir die Fachleute für den Hauptschulanschluss“, ergänzt Bailer.

Doch noch 15 Anmeldungen für Klasse 5

Nachdem es im Schuljahr 2018/2019 keine Klasse 5 gibt, hätte der Werkrealschule das Aus gedroht, wenn erneut keine fünfte Klasse zustande gekommen wäre. Nach dem Anmeldungstermin für Klasse 5 im März lagen neun Anmeldungen vor. In den vergangenen zwei Wochen bekam Rektorin Friederike Bailer überraschenderweise noch einige Anfragen.

Nun steht die Schule mit 15 sicheren Anmeldungen da (acht Schüler aus der Klasse 4 der THS, zwei Schüler aus Weissach, die Klasse 5 wiederholen, jeweils ein Schüler aus Heimsheim und Leonberg, ein Schüler ist neu zugezogen, hinzu kommen zwei Flüchtlingskinder). Eine weitere Anmeldung ist in Aussicht. Vom Schulamt wurde die Bildung einer Klasse 5 zugesagt, obwohl noch eine Anmeldung fehlt.

Gegenwärtig sind es in den jetzigen Klassenstufen 6 bis 9 jeweils 19, 21, 18 und 25 Schüler und Schülerinnen. Sie bilden ab Herbst die Klassen 7 bis 9 und alle können bis zu ihrem Abschluss an der Theodor-Heuss- Schule bleiben.

Sechs erste Klassen in der Theodor-Heuss-Schule

Gut steht auch die Grundschule der THS mit 125 Erstklässlern ab Herbst da: Dank der Außenstelle in der Hindenburgstraße können sechs erste Klassen gebildet werden und der Klassenteiler wird so erneut weit unterschritten.

In der Realschule Rutesheim sind 84 (Vorjahr 67) Schüler für die neue Klassenstufe 5 angemeldet. Somit werden auf jeden Fall drei Klassen gebildet, eventuell auch vier, sofern es mehr als 90 Schüler werden. 60 der 84 neuen Fünftklässler wohnen im früheren Einzugsgebiet der Schule: Rutesheim (40) sowie Weissach (20). Die weiteren Wohnorte sind: Leonberg zehn, Wimsheim sechs, Friolzheim fünf, Mönsheim zwei und Heimsheim einer.