Ein Fahrgast sitzt ohne gültiges Ticket in der Linie S1. Bei der Fahrscheinkontrolle soll er nachzahlen und greift den Kontrolleur heftig an. Seine Flucht vor der Polizei bleibt jedoch erfolglos.

Volontäre: Susan Jörges (suj)

In einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Kirchheim (Teck) ist es am vergangenen Freitag zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn und einem 24-jährigen Fahrgast gekommen. Wie die Polizei berichtete, konnte der 24-Jährige gegen 15.30 Uhr gegenüber dem 56 Jahre alten Mitarbeiter der Deutschen Bahn offenbar kein gültiges Ticket vorzeigen. Daraufhin wurde der Fahrgast aufgefordert, sowohl ein Ticket zu kaufen, als auch einen Aufpreis zu zahlen.

Daraufhin soll es zunächst zu einer verbalen und anschließend auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Fahrgast und dem 56-Jährigen gekommen sein. Der junge Mann soll den Mitarbeiter wohl mehrfach geschlagen haben, wodurch dieser Verletzungen im Gesicht und am Schienbein erlitt.

Beim Halt des Zuges flüchtete der 24-Jährige am Haltepunkt Stuttgart Stadtmitte, konnte jedoch später von der Polizei erfasst werden. Die Bundespolizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Bahnfahrens ohne Fahrschein.