Sanierung der Grundschule Mühlhausen hat begonnen Die Grundschule wird saniert

Von Iris Frey 

Die Sanierung der Grundschule Mühlhausen hat begonnen. Die Arbeiten sollen laut Schulverwaltungsamt im Mai 2020 fertig sein.

Die Grundschule Mühlhausen wird saniert. Die Arbeiten haben kürzlich begonnen. Foto: Frey
Die Grundschule Mühlhausen wird saniert. Die Arbeiten haben kürzlich begonnen. Foto: Frey

Bad Cannstatt - Die Sanierung der Grundschule in Mühlhausen hat begonnen. Wie berichtet, muss das alte Gebäude grundlegend erneuert werden. In den letzten Jahren war es immer wieder zu Verzögerungen gekommen, zuletzt gab es noch Probleme wegen der Brandschutzmaßnahmen. Am 30. Juli istmit dem Umbau begonnen worden. „Die Arbeiten dauern nach derzeitigem Kenntnisstand bis Mai 2020“, wie Schulamtsleiterin Karin Korn auf Nachfrage erklärt.

Der Unterricht für die Kinder findet derweil bei der Turn- und Versammlungshalle in extra aufgestellten Containern Statt. „Die Container sind noch vor den Ferien bezogen worden“, wie Korn mitteilt. „Sie sind seit Juni in Nutzung“, so Korn. Die Container stehen auf dem Sportplatz bei der Turn- und Versammlungshalle. Dort waren schon einmal Container aufgestellt worden, als der Neubau der Grundschule erstellt wurde. Die Sanierung des alten Gebäudes hätte eigentlich schon in den Sommerferien im vergangenen Jahr starten sollen. In diesem Jahr hat es nun geklappt und die Baugenehmigung wurde erteilt für die Sanierung des Altbaus. „Zuletzt mussten noch Unstimmigkeiten beim Brandschutzkonzept geklärt werden“, erklärte Korn.

Neunutzung der Klassenzimmer

Geplant ist bei der Sanierung des Altbaus, dass das Dachtragwerk instandgesetzt wird. Auch werden die Deckenbalken im Haus ertüchtigt. Außerdem gibt es einige brandschutztechnische Maßnahmen. Die Außenwände sollen innen gedämmt werden. Auch gibt es eine Nutzungsänderung im Klassenzimmer: Zwei Räume sollen für die pädagogische Leitung, als Lehrerzimmer sowie für pädagogische Mitarbeiter eingerichtet werden. Die Fenster sollen mit Dreifach-Verglasung und Sonnenschutz erneuert werden. Es soll Akustikmaßnahmen in den Klassenzimmern geben. Kellerräume sollen zudem für technische Installationen umgenutzt werden. Zu den Maßnahmen zählen zudem die Lüftungsanlage und die Erneuerung der Elektroinstallation. Kosten der Maßnahme betragen nach Angaben des Schulverwaltungsamts rund zwei Millionen Euro, Stand 2015. Zuletzt wurde mit 2,8 Millionen Euro an Sanierungskosten gerechnet, wie Korn Ende vergangenen Jahres mitteilte.

Kein Klettergerüst

Der Bürgerverein Mühlhausen hatte gehofft, dass die Kletteranlage für die Schüler im Hof trotz der vorgesehenen Sanierung bald aufgestellt werden kann, wie der Vorsitzende des Bürgervereins Mühlhausen, Heinz Morhard, erklärte. Dies hat jedoch nicht geklappt. Die Verwaltung hatte dies abgelehnt, „da Feuerwehrzonen und Bereiche für die Anlieferung frei gehalten werden müssen“, so Korn. Sie erklärte zudem, dass geplant ist, im Anschluss an die Bauarbeiten für die Sanierung des Hofes Gelder zu beantragen.

Die Dauer der Sanierung wird voraussichtlich mit 16 bis 18 Monaten veranschlagt, wie Korn mitteilte. Im Anschluss an die Sanierungsphase der Grundschule werden die Container ersten Angaben der Schulverwaltung zufolge noch für die Herbert-Hoover-Schule genutzt.

Sonderthemen