Sanierung Landebahn am Flughafen Stuttgart Auch in 15 Nächten wird gearbeitet

Bei einer Infoveranstaltung am Donnnerstagabend wurden die Anwohner informiert. Foto: Lichtgut/Leif-H.Piechowski
Bei einer Infoveranstaltung am Donnnerstagabend wurden die Anwohner informiert. Foto: Lichtgut/Leif-H.Piechowski

Zwischen 23. April und 18. Juni 2020 wird im östlichen Teil des Stuttgarter Flughafens gut ein Drittel der 3345 Meter langen Start- und Landebahn erneuert. Dabei will man die Lärmauswirkungen für die Anwohner so gering wie möglich halten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Noch ist es mehr als ein Jahr hin. Trotzdem wollten die Zuständigen des Flughafens Stuttgart vor allem die Anwohner schon jetzt über die Veränderungen während einer zweimonatigen Bauphase informieren. Zwischen 23. April und 18. Juni 2020 wird im östlichen Teil gut ein Drittel der 3345 Meter langen Start- und Landebahn erneuert. „In der ersten Bauphase zwischen 23. April und 20. Mai wird an voraussichtlich 15 Nächten sowie auch am Wochenende gearbeitet“, sagte Ralf Laßau, Leiter des Flughafen-Immobilienbereichs, am Donnerstagabend bei einer eigens anberaumten Nachbarschafts-Information.

Um die Lärmbelästigung für Anwohner so gering wie möglich zu halten, soll auf den Einsatz von Meißelbaggern verzichtet werden. „Wir lassen stattdessen etwas leisere Fräsen verwenden“, so Laßau. Ungefähr 40 Zentimeter des Betonbelages müssen auf einer Länge von 1200 und einer Breite von 45 Metern abgetragen werden. Das entspricht ungefähr einer Fläche von sieben Fußballfeldern. Während der Bauphasen herrscht ein eingeschränkter Flugbetrieb. Genaue Auswirkungen auf denFlugplan könnten derzeit noch nicht gemacht werden.




Unsere Empfehlung für Sie