Sarah Jessica Parker plaudert aus Gibt es einen dritten "Sex and the City"-Film?

Kommen Cinthia Nixon, Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall und Kristin Davis (von links) zu einem dritten Sex and the City-Kinofilm zusammen? Foto: Warner Movies
Kommen Cinthia Nixon, Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall und Kristin Davis (von links) zu einem dritten "Sex and the City"-Kinofilm zusammen? Foto: Warner Movies

Viele Fans haben das Ende von "Sex and the City" bis heute nicht verwunden. Die Kinofilme erreichten nie das Niveau der Fernsehserie. Gibt es nun dennoch einen dritten Teil?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Viele Fans haben das Ende von "Sex and the City" bis heute nicht verwunden. Die Kinofilme erreichten nie das Niveau der Fernsehserie. Gibt es nun dennoch einen dritten Teil?

New York - Die US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker (49) hat Ideen für einen dritten „Sex and the City“-Film bestätigt. „Die Filme waren ursprünglich als Trilogie angelegt“, sagte Parker am Donnerstagabend (Ortszeit) im New Yorker Veranstaltungszentrum 92Y.

„Es gibt eine Geschichte für einen dritten Film, aber ob wir sie erzählen werden oder nicht, ist noch nie ernsthaft besprochen worden. Wir haben bislang einfach nicht gefühlt, dass es die richtige Zeit ist, um darüber zu reden.“ Falls diese Gespräche aber doch eines Tages geführt werden sollten, habe sie ihre eigenen Vorstellungen, sagte Parker. „In meinem Kopf ist es ein kleiner Film.“

In der Rolle der Sex-Kolumnistin Carrie Bradshaw hatte Parker in sechs Staffeln und zwei Filmen von „Sex and the City“ internationale Berühmtheit erlangt. Dabei habe sie anfangs Zweifel gehabt, gestand die Schauspielerin. „Der Produzent hat mich dann überredet, die beiden ersten Folgen zu machen und dann weiterzusehen. Ich bin am ersten Tag zur Arbeit gegangen, habe es jede Sekunde geliebt und nie wieder zurückgeschaut.“




Unsere Empfehlung für Sie