Ja zum Leben und zur Freiheit: Die Choreografin Sasha Waltz und ihre Kompanie sowie der Komponist Diego Noguera präsentieren bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen „Beethoven 7“.

Schritte ins Ungewisse! Im Forum am Schlosspark Ludwigsburg liegt Kunstnebel in der Luft, an der Tür wurden Ohrstöpsel ausgehändigt. Vorboten des Bühnenereignisses: Sasha Waltz’ „Beethoven 7“. Die Choreografin beschäftigte sich mit der siebten Symphonie bereits 2021 für die Arte-Reihe „Mit Beethoven durch Europa: 9 Symphonien, 9 Orchester, 9 Städte“. Ihr Stück zum zweiten und vierten Satz wurde – initiiert vom World Human Forum – vor den Apollo-Tempel-Ruinen der Kultstätte in Delphi aufgeführt zu Teodor Currentzis’ Orchester MusicAeterna, der im antiken Amphitheater konzertierte. Die Musik ließ Waltz nicht los. So feierte „Beethoven 7“ 2023 im Berliner Radialsystem Premiere mit einem zusätzlichen fünften Satz: Der chilenische Komponist Diego Noguera entwickelte „Freiheit/Extasis“ in Proben mit der Kompanie Sasha Waltz & Guests.