Schaden in Ludwigsburg Sturm haut Gerüst auf Schulneubau

Das Gerüst krachte in die Baustelle der Fuchshofschule. Foto: Stadt Ludwigsburg
Das Gerüst krachte in die Baustelle der Fuchshofschule. Foto: Stadt Ludwigsburg

Auf der Baustelle für die neue Ludwigsburger Fuchshofschule ist ein Gerüst bei stürmischem Wind zusammengekracht. Den Schaden kann die Stadt noch nicht beziffern.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Das stürmische Wetter am Mittwoch hat auf der Baustelle für die neue Fuchshofschule in Ludwigsburg Spuren hinterlassen. „Leider wurde das Gerüst vom Wind zerlegt und hat einen ordentlichen Schaden angerichtet“, sagte Bürgermeisterin Andrea Schwarz in der Sitzung des Ausschusses für Hochbau, Stadtentwicklung und Liegenschaften. „Die Bilder sind deprimierend.“ Welches Ausmaß der Schaden hat, kann die Stadtverwaltung aber noch nicht sagen. Das Gerüst wurde auf der Westseite umgeworfen. Die Baufirma prüft jetzt, ob Fassadenteile, Wände und Träger beschädigt wurden – und wenn ja, in welchem Ausmaß. Auch ein Stromanschlusskasten ist betroffen. Die Schule im neuen Wohngebiet Fuchshof, an der seit Sommer 2020 gebaut wird, soll vom Schuljahr 2022/23 an bis zu 22 Klassen mit insgesamt 600 Schülern beherbergen und kostet rund 29,5 Millionen Euro.




Unsere Empfehlung für Sie