Schienenverkehr in Baden-Württemberg Landtag befasst sich mit Zugkäufen

Von  

Der Verkehrsausschuss des Landtags wird über die Problem bei der Lieferung von neuen Zügen für den Regionalverkehr in Baden-Württemberg beraten. Die SPD und die FDP haben die Sitzung beantragt.

Die neuen Züge stehen nicht so zur Verfügung wie geplant. Foto: dpa
Die neuen Züge stehen nicht so zur Verfügung wie geplant. Foto: dpa

Stuttgart - Der Verkehrsausschuss des baden-württembergischen Landtags kommt am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammen. Auf Antrag der SPD und der FDP soll das Gremium über die Probleme bei der Fahrzeugbeschaffung für den Schienennahverkehr im Land beraten. Der Hersteller Bombardier Transportation hatte eingeräumt, dass nicht alle bestellten Züge zur Verfügung stehen, wenn im Juni das Bahnunternehmen Abellio Teile des regionalen Schienenverkehrs übernimmt. Die Tochter der niederländischen Staatsbahnen fährt in einem ersten Schritt die Verbindungen von Stuttgart via Mühlacker in den Nordschwarzwald sowie nach Bruchsal und Heidelberg.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie