Schläge, Tritte, Diebstahl Jugendliche rauben 17-Jährigen in Ludwigsburg aus

Von red 

Ein 17-Jähriger wird am Samstagabend in Ludwigsburg von zwei Teenagern attackiert. Das Duo schlägt und tritt zunächst auf sein Opfer ein. Dann nehmen die mutmaßlichen Täter die Wertsachen an sich und flüchten – weit kommen sie jedoch nicht.

Ein 17-Jähriger wird in Ludwigsburg überfallen (Symbolbild). Foto: 101769689
Ein 17-Jähriger wird in Ludwigsburg überfallen (Symbolbild). Foto: 101769689

Ludwigsburg - Brutaler Überfall in Ludwigsburg: Ein 17-Jähriger war am Samstagabend gegen 21.15 Uhr in der Schulgasse unterwegs, als er mutmaßlich von zwei Jugendlichen angegriffen wurde. Dabei sollen der 15- und der 16-Jährige auf das Opfer eingeschlagen und es mit Tritten malträtiert haben. Als der 17-Jährige am Boden lag, soll sich einer der Täter auf ihn gesetzt haben. Anschließend durchsuchten sie den jungen Mann, nahmen Bargeld sowie Mobiltelefon an sich und flüchteten. Das berichtete die Polizei.

Das Opfer meldete den Vorfall den Beamten. Auf richterliche Anordnung wurden die Wohnungen der beiden namentlich bekannten Teenager am Sonntag durchsucht. Dabei fand die Polizei die Beute jedoch nicht. Während der 16-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Untersuchung wieder freigelassen wurde, musste der 15-Jährige mit auf das Polizeirevier.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der mutmaßliche Täter am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Der 15-Jährige wurde wegen Raubes in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Er erhielt bereits in der Vergangenheit aufgrund ähnlicher Delikte Anzeigen und ist der Polizei somit bekannt.