Schlägerei in Stuttgart Sicherheitsmitarbeiter nach Flaschenwurf im Hauptbahnhof verletzt

Von red/jam 

Mehrere junge Männer geraten Samstagnacht im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs in Streit. Als es zu einer Schlägerei kommt, will ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn eingreifen und wird verletzt.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurde durch einen Flaschenwurf am Kopf verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa/Maurizio Gambarini
Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurde durch einen Flaschenwurf am Kopf verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Stuttgart - Bei einer Schlägerei in der Nacht von Freitag auf Samstag im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs ist ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn von einem Flaschenwurf am Kopf getroffen und verletzt worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es laut Polizeiangaben gegen 1.15 Uhr nach einem Streit zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der etwa zehn junge Männer auf dem Bahnsteig aufeinander einschlugen.

Ein Mitarbeiter der DB-Sicherheit wollte in das Geschehen eingreifen und soll versucht haben die Personen voneinander zu trennen. Dabei habe ein bislang unbekannter Beteiligter eine Glasflasche auf den 23-Jährigen geworfen und am Kopf getroffen. Die Polizei konnte noch vor Ort drei Männer im Alter von 19, 34 und 39 Jahren vorläufig festnehmen. Die alkoholisierten Verdächtigen sollen laut Zeugen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein. Die weiteren Beteiligten flohen wohl unmittelbar nach dem Flaschenwurf. Der Sicherheitsmitarbeiter erlitt durch den Angriff mehrere blutende Gesichtsverletzungen, er kam in ein Krankenhaus.

Im Rahmen der Ermittlungen werden nun Videodaten des Bahnsteigs ausgewertet. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie