Schlägereien in Alfdorf und Winnenden Osterpartys eskalieren

Von fro 

Unabhängig voneinander sind über die Osterfeiertage zwei Partys im Rems-Murr-Kreis aus dem Ruder gelaufen. In beiden Fällen wurde die Polizei wegen Schlägereien gerufen.

Bei Partys in Alfdorf und Winnenden flogen über Ostern  Fäuste. Foto: Philip Weingand/STZN
Bei Partys in Alfdorf und Winnenden flogen über Ostern Fäuste. Foto: Philip Weingand/STZN

Winnenden/Alfdorf - Alles andere als friedfertig sind unabhängig voneinander über Ostern zwei Partys im Rems-Murr-Kreis verlaufen.

Wie die Polizei mitteilte, waren in der Nacht auf Sonntag auf einer Privatparty in Winnenden-Hanweiler gegen 3.30 Uhr sechs ungebetene Gäste erschienen. Als der Hausherr sie bat, die Feier zu verlassen, prügelten sie ohne weitere Vorwarnung auf die Gäste ein. Mehrere Personen wurden dabei leicht verletzt, für einen Gast musste ein Rettungswagen angefordert werden. Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften aus Winnenden und Waiblingen an. Bis die Streifen ihr Ziel erreichten, hatten sich die Angreifer jedoch bereits aus dem Staub gemacht.

Flüchtende Gruppe gestoppt, Fahrer betrunken

Eine Nacht später, am Montag gegen 1 Uhr, geriet eine Osterparty in Alfdorf außer Kontrolle. Laut der Polizei kam es zu einer Schlägerei zwischen etwa 15 Personen. Eine Gruppe, die daran beteiligt war, suchte in einem Auto in Richtung Adelstetten das Weite. Dort wurde sie von der Polizei gestoppt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben.

Warum genau es bei den beiden Partys zu den Schlägereien gekommen war, teilte die Polizei am Montag nicht mit.