Schloss Salem Bernd Westermeyer wird neuer Schulleiter

Von Wolfgang Messner 

Das Hin und Her um den Posten des Schulleiters auf Schloss Salem hat ein Ende: Bernd Westermeyer soll ab August 2012 das Internat leiten.

Schloss Salem am Bodensee Foto: dpa
Schloss Salem am Bodensee Foto: dpa

Salem - Nach mehr als einem Jahr hat das Eliteinternat Salem wieder einen neuen Schulleiter. Wie der Vorsitzende des Internatsvereins, Robert Leicht, gestern bekanntgab, hat der Aufsichtsrat der Schule Schloss Salem Bernd Westermeyer, den Leiter der Landesschule Pforta bei Naumburg an der Saale (Sachsen-Anhalt), zum neuen Chef bestimmt. Der 42-Jährige werde sein Amt „spätestens zum 1. August 2012 antreten“, teilte der frühere Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“ mit.

Leicht sagte, die Entscheidung für Westermeyer sei „einstimmig und enthusiastisch“ gefallen. Neben dem fünfköpfigem Aufsichtsrat hätten auch die beiden Geschäftsführer, der Elternbeiratsvorsitzende, der Vorsitzende der Kurt-Hahn-Stiftung, der Chef der Altsalemer Vereinigung und die Betriebsratsvorsitzende für Westermeyer votiert. Diese Geschlossenheit sei ihm wichtig, erklärte Leicht. Bis zum Amtsantritt des neuen Leiters wird die Schule gemeinsam von den beiden Geschäftsführern, Brigitte Mergenthaler-Walter und Christian Niederhofer geleitet. Die bisherige Leiterin Eva Marie Haberfellner ist mit dem Ende ihres Vertrages im August ausgeschieden.

20 Anwärter

 

Der neue Internatsleiter war nach Angaben von Leicht unter 20 Anwärtern ausgewählt worden. In ihm habe man einen Pädagogen gefunden, wie ihn Salem brauche. Dies habe Lehrer für Englisch und Geschichte in den vier Jahren als Leiter in Schulpforta „auf eindrucksvolle Weise gezeigt“. Westermeyer sei „konzeptionell weitblickend, zielbewusst, führungsstark und bei alledem sehr kollegial und kommunikativ“. Der neue Leiter habe eine enorme Erfahrung beim Sammeln von Spenden für Stipendien und werde das Fundraising weiterbringen. Westermeyer selbst nahm an der Pressekonferenz nicht teil. Er möchte sich erst öffentlich äußern, wenn er die Leitung am Bodensee übernommen hat.

Salem hatte nach dem Abgang des legendären Schulleiters Bernhard Bueb im Jahr 2005 ein großes Führungsproblem. Bueb hatte Deutschlands bekanntestes Internat 30 Jahre geführt. Seine Nachfolgerin Ingrid Sund hielt sich nach internen Auseinandersetzungen nur zwei Jahre. Danach wurde als Übergangslösung die österreichische Professorin Eva Marie Haberfellner installiert. Zum 1. September 2010 sollte die Leiterin des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Schweinfurt, Monika Zeyer-Müller, die Leitung übernehmen. Die Entscheidung für die CSU-Politikerin führte zu Widerständen und Protesten bei den Eltern, Schülern und Lehrern sowie internen Querelen, die in den Rücktritt des gesamten Vorstands mündeten. In Bernd Westermeyer ist sich die Führung von Salem sicher, einen würdigen Nachfolger Buebs gefunden zu haben.