Schneefall in Teilen Baden-Württembergs Kurz vor Frühlingsanfang gibt der Winter noch einmal Gas

Wintereinbruch war kurz vor dem Frühlingsanfang am Rande der Schwäbischen Alb angesagt. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart 10 Bilder
Wintereinbruch war kurz vor dem Frühlingsanfang am Rande der Schwäbischen Alb angesagt. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Der Frühling steht in den Startlöchern, doch der Winter gibt noch nicht so schnell auf. Er verwandelt vor allem den Nordrand der Schwäbischen Alb in eine wundervolle Schneelandschaft. Ob sich das Winterwetter bis zum Frühlingsanfang verzieht?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am 20. März ist Frühlingsanfang, zumindest aus astronomischer Sicht – doch drei Tage davor sind wir in Baden-Württemberg noch weit weg von frühlingshaften Temperaturen und sonnigem Wetter. Auf der Schwäbischen Alb sorgte am Mittwochnachmittag sogar starker Schneefall für Begeisterung bei den Freunden der weißen Pracht und Ärger bei vielen Autofahrern.

So setzte im Laufe des Mittwochs im Kreis Göppingen sowie im Alb-Donau-Kreis teils heftiger Schneefall ein, der laut einem Sprecher des Deutschen Wetterdienstes für fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee sorgte.


„Am Nordrand der Schwäbischen Alb kam es bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt zu Schneefall, der – begünstigt von einem auffrischenden Wind – auch hier und da zu einem leichten Schneesturm ausartete“, so der DWD-Sprecher. Dies sorgte vor allem auf der A8 bei Hohenstadt im Kreis Göppingen für schwierige Straßenverhältnisse.

So wird das Wetter am Wochenende

Auch in der Region Stuttgart versuchte der Winter ein Comeback, doch hier blieb es zumeist bei leichtem Schneefall und Graupelschauern – ungemütlich war es allerdings allemal.

Und wie geht es nun in den kommenden Tagen weiter?

„Am Donnerstag und Freitag kommt es im Südwesten immer mal wieder zu Schneefall“, prognostiziert der Sprecher, „doch ganz so heftig wie am Mittwoch wird es wohl nicht mehr“. Für das Wochenende stellt er sogar eine deutliche Wetterbesserung in Aussicht. „Pünktlich zum 20. März lässt sich die Sonne wieder blicken“, macht der DWD-Sprecher Hoffnung. Also können wir uns wohl doch noch auf einen frühlingshaften Frühlingsanfang freuen.

Unsere Empfehlung für Sie