Schnelles Internet in Leonberg Breitbandlücken schließen

Von ulo 

Stadt und Telekom wollen den Glasfaserausbau voranbringen. Dazu gibt es vier Bürgerinfoveranstaltungen.

Das Internet soll schneller werden – auch in Leonberg. Foto: pixabay
Das Internet soll schneller werden – auch in Leonberg. Foto: pixabay

Leonberg - Der Breitbandausbau in der Region und auch in Leonberg soll vorangebracht werden. Denn noch immer gibt es einige Versorgungslücken in der Stadt, etwa im Teilort Warmbronn oder im Stadtteil Ramtel. Im vergangenen Jahr hatte die Telekom bereits eine Initiative in drei Gewerbegebieten gestartet. Nun sollen auch die Privathaushalte bis Ende 2021 profitieren. Dazu hatte sich die Telekom im Rahmen der im vergangenen Jahr gegründeten Gigabit Region Stuttgart GmbH verpflichtet. Allerdings nur, wenn sich bis zum 4. Mai genügend Interessenten in Leonberg finden, die sich für das Telekom-Angebot entscheiden. Der Glasfaseranschluss soll dabei kostenlos sein.

Wie das Ganze funktionieren und vonstatten gehen soll, darüber informieren die Telekom und die Stadt Leonberg bei vier Bürgerinformationsveranstaltungen in dieser und der nächsten Woche. Los geht es am Dienstag, 21. Januar, von 19 bis 20 Uhr in der August-Lämmle-Schule (Gerlinger Straße 43-47). Ein zweiter Termin dort ist am Mittwoch, 29. Januar. In Warmbronn finden die Infoveranstaltungen am Mittwoch, 22. Januar, und Donnerstag, 30. Januar, jeweils von 19 bis 20 Uhr im Vereinssaal der Spvgg Warmbronn (Büsnauer Straße 87) statt.

Gigabit Region Stuttgart GmbH

Damit der Breitbandausbau vorankommt, war unter dem Dach der Region Stuttgart eigens ein Zweckverband gegründet worden und unter dessen Dach wiederum ein Unternehmen, die Gigabit Region Stuttgart GmbH. Nach einigem Ringen war Leonberg diesem Zweckverband doch beigetreten. Böblingen und Sindelfingen dagegen machen nicht mit und wollen den Ausbau selbst über ihre Stadtwerke voranbringen.

Ein Ausbau, wie ihn die Deutsche Telekom jetzt in Leonberg vorhat, erfolgt bereits in Weil der Stadt. Die Kommune war als eine von fünf in der Region Stuttgart für einen Modellversuch ausgewählt worden. In Weil der Stadt hatten 1800 Haushalte das schnelle Internet bestellt. 1200 davon sind inzwischen angeschlossen, hatte das Landratsamt Böblingen zum Jahreswechsel mitgeteilt. Bis zum nächsten Frühjahr sollen alle Aufträge abgearbeitet sein.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie