Schönaicher Straße in Böblingen 27-Jähriger wird bei Verkehrskontrolle verhaftet

Der 27-Jährige ist aufgefallen, weil er in Schlangenlinien gefahren sein soll (Symbolbild). Foto: Unsplash
Der 27-Jährige ist aufgefallen, weil er in Schlangenlinien gefahren sein soll (Symbolbild). Foto: Unsplash

Der 27-Jährige war zunächst aufgefallen, weil er in Schlangenlinien gefahren sein soll. Als die Polizeibeamten ihn kontrollierten, stellten sie fest, dass er unter Drogen stand – und per Haftbefehl gesucht wurde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Nachdem ein 27-jähriger Autofahrer wegen seiner Fahrweise am Freitag gegen 04.30 Uhr auf der Schönaicher Straße in Böblingen aufgefallen ist, kontrollierten ihn Polizisten in Waldenbuch. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde. Vermutlich weil er aufgrund einer Verurteilung „offene Zahlungen“ hatte, die er nicht beglichen hat, teilt ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mit.

Zeuge folgt dem Mann bis Waldenbuch

Der 27-Jährige, der auf der Schönaicher Straße in Schlangenlinien gefahren sein soll, wurde dabei von einem Zeugen beobachtet. Dieser verständigte die Polizei und folgte dem Wagen bis Waldenbuch, wo Polizeibeamte den Mann dann anhielten. Ein Drogenvortest bestätigte schließlich den „Verdacht auf eine Rauschmittelbeeinflussung“, wie die Polizei berichtet. Der 27-Jährige musste sich dann auch noch einer Blutentnahme unterziehen. Da er per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz gesucht wurde, nahmen ihn die Beamten gleich vorläufig fest.




Unsere Empfehlung für Sie