Schorndorf im Rems-Murr-Kreis Jugendlicher durch Steinwurf verletzt

Von red 

Aggressive Jugendliche sind am Donnerstagabend durch Schorndorf gezogen und haben unter anderem einen 17-Jährigen angepöbelt und verletzt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Die Schorndorfer Polizei sucht Zeugen zu Vorfällen in der Stadt. Foto: dpa
Die Schorndorfer Polizei sucht Zeugen zu Vorfällen in der Stadt. Foto: dpa

Schorndorf - Die Polizei sucht Zeugen zu offenbar mehreren Vorfällen am Donnerstagabend in der Innenstadt von Schorndorf (Rems-Murr-Kreis).

Wie die Polizei mitteilt, war am frühen Abend gegen 17.30 Uhr eine Gruppe von vier bis sechs Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren in der Stadt unterwegs. Sie sollen in der Schillerstraße einen 17-Jährigen und dessen Begleiterin angepöbelt haben, worauf es zu einem Gerangel gekommen sei.

Die Auseinandersetzung habe sich dann in die Friedensstraße verlagert, wo der 17-Jährige von einem Stein am Kopf getroffen worden sei. Die Jugendlichen sollen zudem einen Fahrradfahrer angegangen sein und ihn vom Rad geschubst haben. Der mutmaßlich betroffene Radfahrer habe aber bisher keine Anzeige erstattet.

Polizei: In diesem Fall keine Hinweise auf Bandenkriminalität

Von den Jugendlichen ist nur bekannt, dass einer eine Rockstar-Energy-Kappe trug und ein anderer sehr dünn war sowie einen Oberlippenbart hat. Die Schorndorfer Polizei bittet den Fahrradfahrer und weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07181/204-0 zu melden.

Seit einiger Zeit begehen in Schorndorf immer wieder zwei konkurrierende Jugendgruppen Straftaten. Laut einem Polizeisprecher gibt es aber bislang keine Hinweise darauf, dass der Angriff auf den 17-Jährigen mit diesen Gangs im Zusammenhang steht.




Veranstaltungen