Schorndorf Noch-Ehefrau angefahren und schwer verletzt

Ein 45-Jähriger passt seine von ihm getrennt lebende Ehefrau in Schorndorf auf dem Weg zur Arbeit ab und fährt sie mit seinem Auto an. Die Frau wird schwer verletzt, der Mann flüchtet. Foto: dpa/Symbolbild
Ein 45-Jähriger passt seine von ihm getrennt lebende Ehefrau in Schorndorf auf dem Weg zur Arbeit ab und fährt sie mit seinem Auto an. Die Frau wird schwer verletzt, der Mann flüchtet. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 45-Jähriger passt seine von ihm getrennt lebende Ehefrau in Schorndorf ab und fährt sie mit seinem Auto an. Die Frau wird schwer verletzt, der Mann flüchtet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schorndorf - Ein 45 Jahre alter Mann soll am frühen Montagmorgen in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) seine Noch-Ehefrau angefahren und schwer verletzt haben. Der Mann befindet sich auf der Flucht.

Wie die Polizei berichtet, soll der Mann die 33-Jährige gegen 5.30 Uhr in der Vorstadtstraße abgepasst haben. Dann soll er frontal auf seine von ihm getrennt lebende Frau zugesteuert sein. Die 33-Jährige wurde zwischen dem Wagen und einem Brückengeländer eingeklemmt. Sie musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Warum der Mann seine Noch-Ehefrau so schwer verletzte, muss die Polizei nun herausfinden. Momentan wird die Frau befragt, außerdem ist die Spurensicherung am Tatort in vollem Gange.

Die Polizei vermutet, dass der 45-Jährige in seinem schwarzen VW Polo auf der Flucht ist. Wer die Tat beobachtet oder den Flüchtigen gesehen hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

 




Unsere Empfehlung für Sie