Das Coronavirus breitet sich trotz des Sommers heftig aus. Auch der Schorndorfer Oberbürgermeister Bernd Hornikel ist betroffen. Am Freitag noch hatte er das Stadtfest Schowo eröffnet.

Rems-Murr : Frank Rodenhausen (fro)

Die Corona-Sommerwelle schwappt weiter durch den Landkreis. Nach dem gerade erst wieder genesenen Landrat Richard Sigel hat es nun ein weiteres prominentes Opfer erwischt: Der Schorndorfer Oberbürgermeister Bernd Hornikel ist am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Laut Angaben der Stadtverwaltung hat er bisher milde Symptome, sich aber in häusliche Quarantäne begeben. Seine Amtsgeschäfte will er – so weit möglich – von dort aus tätigen. Die Leitung der Gemeinderatssitzung am kommenden Mittwoch hat der OB an den Ersten Bürgermeister Thorsten Englert übertragen.

Am Freitag noch die Schowo eröffnet

Bernd Hornikel ist erkrankt, obwohl er nach eigenen Angaben vollständig geimpft und geboostert ist. Seine Kontaktpersonen seien informiert, so die Stadtverwaltung. Deren wird es vermutlich eine stattliche Anzahl geben, denn das Schorndorfer Stadtoberhaupt hatte noch am Freitagabend das von Menschenmassen besuchte Stadtfest Schowo mit einem Fassanstich eröffnet.

Auch insgesamt nehmen die bekannt gewordenen Fälle von Coronaerkrankungen aktuell weiter zu. Die auf 100 000 Einwohner heruntergerechnete Zahl der in den vergangenen sieben Tagen Infizierten lag am Dienstagnachmittag laut dem Landratsamt bei 908. Am Vortag wurde die Sieben-Tage-Inzidenz noch mit 882 angegeben.

Die meisten als in Quarantäne befindlichen Personen werden mit 142 zurzeit aus Waiblingen gemeldet, gefolgt von Backnang (109) und Schorndorf (108). In Fellbach sind zurzeit 104 registriert. Die Dunkelziffer dürfte wegen des Wegfalls der Test- und Meldepflicht allerdings noch ungleich höher sein.

68 Covid-19-Patienten in den Rems-Murr-Kliniken

In den Rems-Murr-Kliniken werden aktuell 68 Covid-19-Patienten versorgt. Zwei werden auf der Intensivstation überwacht, einer muss künstlich beatmet werden. Landesweit befinden sich laut dem Sozialministerium 126 Patienten mit Coronaerkrankungen auf einer Intensivstation. Die sogenannte Hospitalisierungsrate lag bei 5,3.

Die aktuelle Quote der mindestens zweimal Geimpften liegt bei 69,2 Prozent. Eine Booster-Impfung haben 56,9 Prozent vornehmen lassen.