Schottland-Frage bei Fashion Week Westwood-Models laufen mit "Yes"-Button

Designerin Vivienne Westwood ist keine Schottin. Bei der Fashion Week in London setzte sie aber trotzdem ein Zeichen für die Unabhängigkeit. Foto: dpa 9 Bilder
Designerin Vivienne Westwood ist keine Schottin. Bei der Fashion Week in London setzte sie aber trotzdem ein Zeichen für die Unabhängigkeit. Foto: dpa

Am Donnerstag entscheiden die Schotten über ihre Zukunft. Designerin Vivienne Westwood würde sie offenbar gerne in die Unabhängigkeit schicken - das war bei der Fashion Week nicht zu übersehen.

Am Donnerstag entscheiden die Schotten über ihre Zukunft. Designerin Vivienne Westwood würde sie offenbar gerne in die Unabhängigkeit schicken - das war bei der Fashion Week nicht zu übersehen.

London - Bei Vivienne Westwood ist der Laufsteg politisch: Die Designerin schickte ihre Models am Sonntagabend auf der Londoner Fashion Week mit Buttons über den Catwalk. Darauf stand in großen Lettern das Wort "Yes" - ein klares Statement für die Unanbhängigkeit Schottlands. Die Schotten stimmen am Donnerstag über ihren Verbleib bei Großbritannien ab.

Auch Westwood selbst trug einen "Yes"-Button - obwohl das "Enfant terrible" der Couturiers gar keine Schottin ist. Die 73-Jährige wurde im englischen Derbyshire geboren.

Um die Unabhängigkeit Schottlands ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen entbrannt; die Meinungsforscher sehen keinen klaren Favoriten.




Unsere Empfehlung für Sie