Bei einem Einsatz in Stuttgart-Bad Cannstatt gibt die Polizei zwei Schüsse in die Luft ab: Auf der Flucht haben zwei Männer in einem BMW einen 67-jährigen Fußgänger angefahren und ihn schwer verletzt. Der Fahrer ist weiter flüchtig, der Beifahrer wurde gefasst.

Bei einem Einsatz in Stuttgart-Bad Cannstatt gibt die Polizei zwei Schüsse in die Luft ab: Auf der Flucht haben zwei Männer in einem BMW einen 67-jährigen Fußgänger angefahren und ihn schwer verletzt. Der BMW-Fahrer ist weiter flüchtig, der Beifahrer wurde gefasst.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein 67 Jahre alter Fußgänger ist am Donnerstagnachmittag in Stuttgart-Bad Cannstatt von einem bislang unbekannten Mann mit einem mutmaßlich gestohlenen Auto angefahren und schwer verletzt worden. Dies teilt die Polizei mit.

Der mutmaßlich gestohlene BMW, der im Veielbrunnenweg abgestellt war, war zuvor von der Polizei observiert worden. Gegen 15 Uhr stiegen zwei Männer in den Wagen und fuhren davon. Auf ihrer Flucht fuhren sie an der Einmündung Heinrich-Ebner-Straße/Daimlerstraße den 67-Jährigen an und verletzten ihn schwer. Er musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.

Während Polizeieinsatzkräfte den Beifahrer festnahmen, flüchtete der Fahrer des Wagens zu Fuß in Richtung Cannstatter Bahnhof. Die Einsatzkräfte gaben vor Ort zwei Schüsse in die Luft ab.

Nach dem BMW-Fahrer wird derzeit gefahndet. Folgende Personenbeschreibung liegt vor: zirka 1,60 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt, stämmige Figur, hohe Stirn, schwarze Lederjacke, helle beige Jeans, weiße Turnschuhe.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Bad Cannstatt