Schulsystem Die Inklusion ist in Gefahr

An  Förderschulen sind die Klassen kleiner als an Regelschulen. Foto: Lg/Max Kovalenko
An Förderschulen sind die Klassen kleiner als an Regelschulen. Foto: Lg/Max Kovalenko

Behinderte Kinder haben das Recht, eine Regelschule zu besuchen. Doch es gibt Probleme, vor allem weil Pädagogen fehlen. Eltern befürchten, dass ihre Kinder zu kurz kommen, Lehrer fühlen sich überfordert. Alle klagen, so gehe es nicht weiter.

Landespolitik: Renate Allgöwer (ral)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der gemeinsame Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern ist seit rund drei Jahren in Baden-Württemberg gesetzlich garantiert, Kinder mit speziellem Förderbedarf können also auch eine Regelschule besuchen. Das hat Hoffnungen geweckt. Doch die Stimmung hat sich verändert, beobachtet Kisten Ehrhardt mit Sorge. „Der Prozess stößt auf mehr Widerstand, als viele gedacht haben“, stellt die Vertreterin der Landesarbeitsgemeinschaft „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“ fest.

Unsere Empfehlung für Sie