Schulumbau in Bietigheim-Bissingen Der Umbau der Schullandschaft in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg: Philipp Obergassner (pho)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kosten
– Die Sanierung und der Ausbau der Schulen zu Ganztagesschulen ist das finanziell größte Projekt, das die Stadt derzeit zu tragen hat. Insgesamt 45 Millionen Euro hat der Gemeinderat im vergangenen Jahr für die Entwicklung der Schullandschaft bewilligt. Abgeschlossen sein soll das Mammutprojekt 2020.

Reihenfolge
– Die Stadt geht dabei in Etappen vor. Der erste Schritt war der Anbau an der Schillerschule in Bissingen, um die Hillerschule während ihres Umbaus entlasten zu können. Diese wird statt vier künftig nur noch drei Züge aufnehmen. Schüler aus dem Kreuzäcker gehen dafür dann an die Schillerschule.

Sanierung
– Der nächste Schritt ist die technische und energetische Sanierung der Ellental-Gymnasien, wo die Stadt einen zweistelligen Millionenbetrag investieren muss. Derzeit befindet man sich noch in der Planungsphase. Der Gemeinderat soll aber noch vor der Sommerpause den Baubeschluss fassen.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bietigheim-bissingen-ein-rezept-fuer-die-zukunft-der-schulen.fbc851d5-fba1-4859-b35a-97b1b65a54e5.html




Unsere Empfehlung für Sie