Schwäbisch Gmünd Gemeinderat entscheidet über Bud-Spencer-Tunnel

Der Gemeinderat von Schwäbisch Gmünd entscheidet am Mittwoch wie er mit dem Votum von Zehntausenden von Menschen umgeht, die einem Straßentunnel den Namen Bud Spencer verleihen wollen. Foto: dpa
Der Gemeinderat von Schwäbisch Gmünd entscheidet am Mittwoch wie er mit dem Votum von Zehntausenden von Menschen umgeht, die einem Straßentunnel den Namen Bud Spencer verleihen wollen. Foto: dpa

Der Gemeinderat von Schwäbisch-Gmünd entscheidet heute über den Bud-Spencer-Tunnel. Die Sitzung wird live im Internet übertragen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schwäbisch Gmünd - Der Gemeinderat von Schwäbisch Gmünd entscheidet am Mittwoch wie er mit dem Votum von Zehntausenden von Menschen umgeht, die einem Straßentunnel den Namen Bud Spencer verleihen wollen. Sie hatten bei einer Abstimmung über Namensvorschläge mitgemacht - an deren Ende der Rat nun einen Vorschlag an das Regierungspräsidium Stuttgart als Vertreter des Bundes weiterreicht. Es geht um den Namen für den Tunnel von Deutschlands teuerster Ortsumgehung.

Zehntausende wollen Westernhelden als Namensgeber

Eine Facebook-Gruppe und andere Internetnutzer hatten sich für den Namen des Italo-Western-Helden ausgesprochen. Viele wollen ihren Vorschlag unterstützen, indem sie zur Gemeinderatssitzung kommen. Die Stadt hat diese eigens ins örtliche Kongresszentrum verlegt, um dem erwarteten Ansturm Herr zu werden. Bislang hatte sich die Stadtspitze dafür stark gemacht, einen Namen mit mehr regionalem Bezug zu nehmen. Spencer wiederum hatte angekündigt, er würde zur Einweihung kommen - sollte das 180-Millionen-Euro-Bauwerk seinen Namen bekommen.

Hier geht es zum Livestream (ab 15 Uhr).

 

Unsere Empfehlung für Sie