Schwäbisch Hall Freundin mit Spiritus übergossen und angezündet

Von red/lsw 

Brutaler Übergriff in Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg. Nach einem Streit hat ein Mann seine Freundin schwer verletzt.

Die Polizei in Schwäbisch Hall hat es mit einem brutalen Übergriff zu tun. Foto: dpa
Die Polizei in Schwäbisch Hall hat es mit einem brutalen Übergriff zu tun. Foto: dpa

Schwäbisch Hall - Weil er seine Freundin mit Spiritus bespritzt und angezündet haben soll, ist ein 45 Jahre alter Mann in Schwäbisch Hall festgenommen worden. Die 43-Jährige erlitt dabei schwere Brandverletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Sie war in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Freund in Streit geraten. In den Morgenstunden bespritzte er sie mit Spiritus und setzte ihre Kleidung mit einem Feuerzeug in Brand. Sie kam in eine Spezialklinik. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht.

Der 45-Jährige wurde festgenommen. Er sollte noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.