Bad Urach punktet gleich doppelt: der malerische Ort auf der Schwäbischen Alb lockt mit einer beispiellosen Fülle an Wandererlebnissen in üppiger Natur und bietet Urlaubenden mit den AlbThermen obendrein eine der schönsten Thermenlandschaften Süddeutschlands.

Gefühlt einen Katzensprung vom stressigen Alltag mit Meetings, vollem Terminkalender und durchgetaktetem Alltag entfernt, liegt Bad Urach.

In der traditionsreichen, rund 12.500 Einwohner zählenden Gemeinde, knapp eine Autostunde von Stuttgart entfernt, tritt man ein in eine andere Welt aus Schluchten, markanten Felsen, Wasserfällen, verschlungenen Pfaden und aussichtsreichen Plätzen. Das Wanderparadies Bad Urach inmitten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb offeriert eine Vielzahl an abwechslungsreichen Wanderstrecken, die auch bei einem längeren Aufenthalt keine Langeweile aufkommen lassen.

Die Touren durch eine sagenhafte Naturkulisse machen es leicht, abzuschalten: statt zur Konferenz nimmt man zur Brotzeit Platz auf einer Bank und erfreut sich an dem spektakulären Ausblick über die Schwäbische Alb. Nach einer mehrstündigen Wanderung schmeckt alles gleich nochmal so gut. Und wer seinen inneren Schweinehund besiegt und eine schwierige Etappe gemeistert hat, genießt zum Schmaus das Glücksgefühl des kleinen Endorphinrausches.

Wanderwege: für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad

Wer zum Wandern nach Bad Urach kommt, freut sich besonders auf das Maisental. Denn mit dem Uracher und dem Gütersteiner Wasserfall, der weiten Sicht von der Burgruine Hohenurach sowie dem Rutschen- und dem Eppenzillfelsen, sind die Highlights hier auf wenigen Quadratkilometern zu erleben. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Wanderung rund um die Burgruine Hohenwittlingen oder den Stadtteil Seeburg im oberen Ermstal.

Hilfreiche Wanderbegleiter: Tourenfinder und Wander-App

Bad Urach heißt seine Gäste mit einem ganz besonderen Service willkommen. Wer sich nicht lange durch Wanderkarten wälzen möchte, kann nämlich die kostenfreie Wanderapp für iPhone und Android nutzen. Aus 25 Wanderrouten von Spaziergang bis anspruchsvoller Tour darf der Nutzer wählen, sich mittels Skyline Augmented Reality besondere Höhepunkte der Region anschauen und mit dem Audioguide wertvolle Informationen bequem abspielen. Und das Beste: Das Ganze funktioniert auch offline.

Noch mehr Wanderspaß bietet der Tourenfinder. Die 40 ausgewählten Strecken von leicht bis herausfordernd zeigen die Region der Schwäbischen Alb in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt.

Die Grafensteige – geadelte Premiumwanderwege

Wandern um Bad Urach ist einzigartig. Inmitten des UNESCO Biosphärenreservats Schwäbische Alb gelegen, ist diese Wanderdestination besonders schön. Der in sieben Täler zerklüftete Albtrauf sorgt mit seinen steilen Abhängen und schroffen Felsen für atemberaubende Ausblicke. Genau diese Albtraufhänge sind das Herz von fünf einzigartigen Premiumwanderwegen: den Grafensteigen.

Benannt sind sie nach dem berühmten Uracher Grafen Eberhard im Bart, der in der ehemaligen Residenzstadt bis heute präsent ist. Die Steige führen zu den landschaftlichen Höhepunkten, die sie auch im Namen tragen: Wasserfallsteig, Hohenurachsteig, Hochbergsteig, Hohenwittlingensteig und Seeburgsteig.

Allen Steigen gemeinsam ist, dass die Wanderer mit festem Schuhwerk einen Aufstieg auf die Albhochfläche bewältigen müssen. Die Belohnung für den schweißtreibenden Anstieg ist jedoch immer ein unvergessliches Erlebnis.

Bad Urach – die idyllische Fachwerkstadt

Der Ausgangspunkt für alle Wanderungen kann sich übrigens auch sehen lassen und sollte genauestens erkundet werden: Bad Urach. Die hübsche Fachwerkstadt liegt eingebettet im idyllischen Emstal und ist umgeben von Hangbuchenwäldern. Es ist nicht zuletzt die Kombination aus Bewegung an der frischen Luft bei ausgedehnten Wanderungen und dem reichen Wellnessangebot der Thermenstadt, die einen Urlaub oder eine Auszeit in Bad Urach so reizvoll macht.

Wellness inmitten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

Ein Besuch in den AlbThermen Bad Urach ist die optimale Entspannung für Körper, Geist und Seele. Wohltuend warmes Mineral-Thermalwasser sprudelt aus 770 Meter Tiefe in sechs verschiedene Becken mit Temperaturen zwischen 32 und 38 Grad Celsius, in denen Dutzende von Massagedüsen dafür sorgen, dass sich Verspannungen wieder lösen.

Ein Gefühl der Schwerelosigkeit genießt man in den Massage- und Schwebebecken: Abschalten, Entspannen und einfach Treiben lassen. Wenn sich die Dämmerung über Bad Urach legt, sorgt ein innovatives Beleuchtungskonzept – begleitet von sanften Klängen – für zusätzliches Wohlbefinden in den AlbThermen.

Landschafts- und Wellnessgenuss verschmelzen aufs Beste beim Aufenthalt in den Außenbecken. Die frische Luft inhalierend, genießen Besucher das herrliche Panorama mit der Burgruine und den Steilhängen der Schwäbischen Alb.

Saunawelt in Bad Urach – eine Wohltat für die Gesundheit

Wer noch mehr für seine Gesundheit tun möchte, lässt sich in der 3000 Quadratmeter großen Saunawelt ins Schwitzen bringen. Neben der klassischen 80 Grad heißen finnischen Sauna gibt es in den AlbThermen eine mit 55 Grad warme Biosauna, die den Organismus schont sowie eine Dampfkammer, in der man sich ein Meersalz- oder Honigpeeling gönnen kann.

Im Außenbereich der Saunawelt wird relaxen leicht gemacht in den finnischen Blockhaussaunen, mit dem kreislaufschonenden Schwitzen im Hauslauer Steinbad und dem mild temperierten, bäuerlich-rustikalen Brechelbad.

Bad Urach vereint die beiden großen W der Entspannung Wandern und Wellness auf einzigartige, wohltuende Weise, was das schmucke Städtchen auf der Schwäbischen Alb zum idealen Urlaubsort macht.

Info: Näheres findet sich auch auf der Webseite von Bad Urach Tourismus, der Facebook-Seite und dem Instagram-Account der Wander- und Wellnessdestination auf der Schwäbischen Alb.