Bei der Zubereitung seiner „Herrgottsbscheißerle“ versteht der Schwabe keinen Spaß. Da geht es ihm, wie dem Italiener mit der Ananas auf der Pizza. Deutschlands Nationalspieler Jamal Musiala hat seine eigene Variante. Was ist Ihre Meinung dazu?

Im Ländle isst man Maultaschen am liebsten geschmälzt mit Zwiebeln oder gekocht in Brühe. Ganz anders macht das Jamal Musiala: Der Spieler der deutschen Nationalmannschaft kocht seine Maultaschen in Tomatensoße und drei Tropfen Maggi. Scheiden sich bei Maggi und Maultaschen die Geister genauso, wie bei der Frage, ob Ananas auf der Pizza erlaubt ist oder nicht? Stimmen Sie ab und sagen Sie uns Ihre Meinung.

„Alles Wohl beruht auf Paarung; Wie dem Leben Poesie fehle Maggi‘s Suppen-Nahrung Maggi‘s Speise-Würze nie“, schrieb Frank Wedekind, der deutsche Dramatiker, 1909 in seiner Zeit als Werbetexter für das Kultunternehmen Maggi. Maggi ist bekannt als Gewürz für Suppen. Bei ganz großen Fans darf die Würze auch bei hartgekochten Eiern nicht fehlen.

Stimmen sie in unserer Umfrage über Maultaschen mit Maggi ab.

So wie Maggi seine eingefleischten Fans hat, gibt es auch Liebhaber der Maultaschen. Die „Herrgottsbscheißerle“ sind international sogar so beliebt, dass die EU sie 2009 mit der Ursprungsbezeichnung „Schwäbische Maultaschen“ schützen ließ. Inzwischen ist genau vorgeschrieben, welche Zutaten für die echten Maultaschen verwendet werden dürfen. So viel steht fest: Maggi steht nicht auf der Zutatenliste.

Unsere besten Maultaschen-Rezepte:

Original schwäbische Maultaschen
Wie sie die echten Maultaschen zubereiten, finden sie hier.

Maultaschen mit Spinat
Ein Maultaschen-Rezept aus Leinfelden-Echterdingen.

Maultaschen-Rezepte unserer Leser
Eine Auswahl verschiedener Rezepte haben wir Ihnen hier zusammengestellt.